07. Nov 2019

Legal Tech und Data Analytics
Boris Gendelev

Zusammenfassung des Vortrags von Boris Gendelev

Digitalisierung,Big Data & Co. sind in aller Munde – in letzter Zeit auchvermehrt im juristischen Umfeld. Am Beispiel vonGerichtsverfahren in Massenschadenfällen zeigte Boris Gendelev, Rechtsanwaltund Head of Green bei Gansel Rechtsanwälte, welcheMöglichkeiten heute schon genutzt werden, um Vorhersagen überden Verfahrensausgang, den geeigneten Gerichtsstand und diemöglichen Knackpunkte eines Gerichtsprozesses zu erstellen.

Umbelastbare Vorhersagen erstellen zu können, benötige man dreiGrundzutaten: strukturierte Falldaten, strukturierteEntscheidungsdaten und ein Vorhersagemodell. DieHerausforderung im deutschen Rechtsraum sei dabei dieGenerierung strukturierter Entscheidungsdaten, da die absoluteMehrzahl gerichtlicher Entscheidungen nicht veröffentlichtwerde und die Auswahl veröffentlichter Entscheidungen häufignicht repräsentativ für die Rechtsprechung sei. Zudem sei die „Übersetzung“ unstrukturierter Entscheidungstexte instrukturierte Daten derzeit nicht automatisiert zu bewältigen.Im zweiten Teil seines Vortrags erörterte Gendelev, welcheneuen Berufsbilder sich mit dem Voranschreiten derDigitalisierung im Rechtsumfeld bei Kanzleien entwickeln undwelche Fähigkeiten ein Jurist von morgen aus seiner Sichtmitbringen muss.

Sein Resümee: Ein Jurist, der dieDigitalisierung aktiv mitgestalten möchte, müsse zwar nichtprogrammieren lernen, ein Grundverständnis für dieFunktionsweise digitaler Prozesse und Systeme und der „Blicküber den Tellerrand“ sei aber unabdingbar.

24. Okt 2019
21. Nov 2019